4-Millionen-Auftrag für Wasserstoffpionier McPhy

Unternehmen

Mit 11 Millionen Euro Jahresumsatz im vergangenen Jahr ist McPhy Energy aus Frankreich ein Wachstumsunternehmen. Umso erfreulicher, dass McPhy nun einen neuen Auftrag über 4 Millionen Euro von der Weinstadt Dijon erhalten hat.

In Dijon wird der Wasserstoff zu 90 Prozent aus der Nutzung von Haushaltsmüll und zu 10 Prozent aus Erneuerbaren Energien gewonnen. Wie Der Aktionär in einem Beitrag vom 30. Juli 2020 berichtet, sollen damit 27 Busse, 9 Müll-Transporter und 15 kleinere Fahrzeuge betankt werden. Bis 2030 ist ein Ausbau auf dann 200 Busse, 50 Müllwagen und 250 Fahrzeuge vorgesehen.

McPhy installiert dabei den Elektrolyseur sowie zwei Wasserstofftankstellen.

-> Mehr zu McPhy Energy

–> Zum Wasserstoffzertifikat mit Titelliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.