Morgan Stanley: Durchbruch für Wasserstoff schneller als gedacht

Studien

Grüner Wasserstoff als Lösung für die Treibhausgasthematik wird wohl früher als gedacht in immer mehr Bereichen wettbewerbsfähig und günstigste Lösung sein. Die US-amerikanische Bank Morgan Stanley hat eine Analyse vorgelegt, die die Wettbewerbsfähigkeit schon für 2023 gegenüber herkömmlichem und damit umweltschädigendem Wasserstoff annimmt.

Hintergrund seien die immer weiter fallenden Preise für Windstrom sowie das intelligente Zusammenspiel von Windparks und Elektrolyseuren, durch das der Windstrom in Zeiten, in denen zuviel produziert wird, für die Elektrolyse genutzt wird. Der Wasserstoff lässt sich ja speichern und kann deshalb flexibel produziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.