RWE: Konzernchef will auf Wasserstoff setzen

Unternehmen

Im Interview mit dem Handelsblatt vom 6. Juli 2020 bekennt sich RWE Konzernchef Rolf Martin Schmitz (Bild oben) zu Wasserstoff. “Das Potenzial für Wasserstoff ist riesig – und RWE rechnet sich große Chancen aus.”.

RWE will demnach sowohl in Produktion als auch beim Handel von Wasserstoff stärker werden. Der RWE Konzern habe laut Schmitz nicht nur die Erneuerbaren Energien Kraftwerke, um grünen Wasserstoff zu erzeugen, sondern auch Gasspeicher, die auch Wasserstoff aufnehmen können.

Konkret plant RWE größere Elektrolyseure mit Leistungen von bis zu 100 Megawatt. Damit könnten stündlich 1,7 Tonnen gasförmiger Wasserstoff erzeugt werden und rechnerisch 50.000 Tonnen klimaneutraler Stahl erzeugt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.