Wasserstoffstrategie der Bundesregierung weiter nicht in Sicht

Politik Wirtschaft & Politik

Eigentlich wollte die Regierung bereits 2019 die Wasserstoffstrategie für Deutschland vorstellen – schließlich ist die Nutzung grünen Wasserstoffs eine der Schlüsseltechnologien auf dem Weg zu einer klimagasneutralen Menschheit. Genau deshalb zählt auch das jetzt vorgebrachte Argument Coronakrise nicht – denn die gab es 2019 in Deutschland noch nicht. Hintergrund sind ernste inhaltliche Themen.

Im Januar 2019 wurde der erste Entwurf für die Wasserstoffstrategie vom Bundeswirtschaftsministerium vorgelegt. Seitdem laufen nur noch die Gespräch hinter den Kulissen. Offensichtlich geht es hauptsächlich um ein Thema: Soll neben dem Ziel der ausschließlich klimaneutral gewonnen Wasserstoffs (grüner Wasserstoff) in der Zwischenzeit auch blauer Wasserstoff (Gewinnung z.B. aus Erdgase, Abschiedung und Lagerung des dabei entstehenden CO2) als Brückentechnologie eingesetzt werden?

Für die Bundesumweltministerin ist das ein nicht gangbarer Umweg, der die Entwicklung grünen Wasserstoffs verzögern würde. Das Wirtschaftsministerium sieht blauen Wasserstoff hingegen als Lösung um schnell zu ausreichenden Mengen Wasserstoffs zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.